Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Willkommen auf besserfotografieren.com! Starte HIER und mache noch heute sichtbar bessere Fotos!

Canon, Nikon, Sony oder andere?

Eine Frage, die oft ganz am Anfang des Entscheidungsprozesses beim Kamerakauf steht: Welcher Hersteller macht die beste Kamera für mich?

Für viele Fotografen - egal ob Profi- oder Hobbyfotograf - ist diese Frage eine Glaubensfrage, die durchaus auch leidenschaftlich diskutiert wird.

Vor allem, wenn du bisher noch keine Spiegelreflexkamera besitzt und noch keine Sammlung an Objektiven hast, ist diese Frage aber weniger wichtig, als oft angenommen wird. Wohlüberlegt sollte sie trotzdem sein, da ein späterer Wechsel zwischen den Systemen nicht ganz einfach ist.

Die Schwierigkeit beim Wechsel ist, dass das meiste Zubehör von einem System nicht mit Kameras von einem anderen Hersteller kompatibel ist. Objektive, Systemblitzgeräte und Objektivfilter müssen bei einem Systemwechsel neu gekauft werden. Ein ziemliches Inventment an Geld und Zeit ist notwendig, um wieder eine solide Ausrüstung samt Zubehör aufzubauen.

Welche Kameras haben deine Freunde und Verwandten? Gerade weniger oft benötigte Objektive können so getauscht werden. Wenn es schon jemanden in deinem Bekanntenkreis gibt, der sich supertoll mit Canon auskennt ist das natürlich ein Vorteil, weil du jemanden hast, den du fragen kannst.

Bei der Frage nach dem richtigen Hersteller gibt es objektiv gesehen keinen absoluten Top-Favorit. Praktisch alle heute hergestellten Kameras sind mehr als geeignet, um tolle Fotos zu schießen. Vielmehr sind es Feinheiten und Unterschiede in den Details. Verschiedene Philosophien was Hardware- und Softwareausstattung der Kameras betrifft, sprechen auch unterschiedliche Typen von Fotografen an.

Die Hersteller im Überblick

Der überwiegende Teil der verkauften Kameras, wird von diesen Herstellern produziert.

Canon

Der größte Kamerahersteller der Welt bietet eine sehr breite Palette an Digitalkameras an.

Plus:

  • Riesiges Angebot an verschiedenen Kameramodellen und entsprechendem Zubehör
  • Gutes Angebot an kostengünstigerem Zubehör von Drittherstellern
  • Große Auswahl an Modellen in unterschiedlichen Preiskategorien von 300 € bis über 5000€

Die aktuellen Modelle:

Canon EOS 750D SLR-Digitalkamera (24 Megapixel, APS-C CMOS-Sensor, WiFi, NFC, Full-HD) Kit inkl. EF-S 18-55 mm IS STM Objektiv schwarz

Der Einstieg in die Fotografie mit einer digitalen Spiegelreflexkamera ist mit diesem Modell recht günstig, die Hardware ist bereits sehr komplett und für fast alle Situationen ausreichend.

Jetzt bei Amazon kaufen

Nikon

Platz zwei was die Verkäufte anlangt belegt Nikon.

Die aktuellen Modelle:

Sony

Sony ist der Herausforderer von Nikon und Canon. Deshalb ist Sony besonders innovativ und stellt immer wieder höchst interessante Neuentwicklungen vor. Die Bildsensoren von Sony sind so gut, dass sie sogar Nikon verwendet.

Entscheidungshilfe für den Kamerakauf

Um eine wirklich fundierte Entscheidung zu treffen, solltest du Kameras dieser Hersteller in der Hand haben und testweise bedienen. Wie fühlt sich die Kamera in deiner Hand an? Wie intuitiv ist die Software und das Bedienkonzept?

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

Grundlagen der Fotografie
Meine Kameraausrüstung
So startest du mit besser fotografieren

Mehr auf besserfotografieren.com

Buch Empfehlung

Großartiges Buch mit vielen Tipps, wie du besser fotografieren lernen kannst.

Jetzt bei Amazon kaufen

Auf Facebook folgen

Mehr als 900 Hobby Fotografen gefällt besserfotografieren.com. Sei du auch dabei!



BF auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.