Das richtige Equipment für den Hobbyfotografen

Heutzutage gibt es kaum jemanden, der keine Digitalkamera besitzt. Die Möglichkeit, einfach schnell, unkompliziert und überall Motive einzufangen und sie anschließend auf dem Computer oder am Tablet unbegrenzt archivieren zu können, erfreut sich überall großer Beliebtheit.

Die Auswahl an Digitalkameras auf dem Markt hat eine beinah unüberschaubare Größe erreicht und hält für jeden Anspruch und Geschmack etwas bereit. Von der handlichen Kompaktkamera bis hin zu hochwertigen Spiegelreflexkameras oder den neueren spiegellosen Systemkameras – für Fotografen bleibt kein Wunsch unerfüllt.

Für Anfänger der Fotografie stellt sich somit die Frage nach der richtigen Ausrüstung und vor allem nach der richtigen Kamera, was bei der Angebotsgröße keine leichte Aufgabe darstellt.

Zunächst solltest du dir als Hobbyfotograf überlegen, für welche Art von Aufnahmen du das Gerät vorwiegend nutzen möchte. Sollen hauptsächlich Porträts geschossen, Landschaftsaufnahmen geknipst oder Makrofotografien gemacht werden? Sollen Produkte oder Objekte, etwa für Werbezwecke, ideal in Szene gesetzt werden? Welche Kameras sich für welche Wünsche am besten eignen, kann man im Fachhandel erfragen und sich individuell beraten lassen.

Die Standardausrüstung

Zum richtigen Kamerazubehör für den Hobbyfotographen gehört in jedem Falle ein gutes Stativ. Somit können verwackelte und unscharfe Bilder vermieden werden, denn besonders bei Nacht oder bewegten Motiven gestaltet es sich schwierig, genau das zu vermeiden. Auch bei Gruppenfotos bewährt sich ein Stativ stets, denn hier soll das Motiv schließlich besonders gerade und korrekt ins Bild passen. Für Freizeitfotografen empfiehlt sich ein standardmäßiges Dreibein-Stativ. Die Kamera steht so stabil und sicher und kann auch per Fernauslöser bedient werden.

Weiterhin unverzichtbar ist das richtige Objektiv. Gerade die modernen Spiegelreflexkameras zeichnen sich dadurch aus, dass man die Objektive beliebig auswechseln und so immer die optimale Brennweite erreichen kann. Auch hier gilt wieder: Das passende Objektiv für das entsprechende Motiv. Wer zum Beispiel gern Makroaufnahmen macht, also Blüten oder Insekten fotografiert, sollte beim Kauf des Objektives darauf achten, dass es speziell auf diese Art von Fotografie ausgerichtet ist.


Mehr lesen


Das richtige Equipment für den Hobbyfotografen
7 gute Gründe für eine Zweitkamera