6 Top Tipps um besser zu fotografieren

Diese Tipps helfen dir, deine Fotos spannender, besser zu machen und bringen deine fotografischen Ergebnisse auf das nächste Level!

Tipp 1: Das gleiche Motiv mehrfach fotografieren

Die Betrachter deiner Fotos fordern: Erforsche dein Motiv von verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Methoden. Nur so kannst du ihnen spannende und einzigartige Fotos bieten.

Tipp 2: Mit den manuellen Kamera Einstellungen fotografieren

Viele kreativen Tipps und Tricks von besserfotografieren.com sind nur mit den manuellen Einstellungen deiner Kamera umsetzbar. Die manuellen Kameraeinstellungen sind dein Ass, das du gegenüber dem austauschbaren Einheitsbrei an Fotos im Ärmel hast.

Erfahre mehr über das Fotografieren im M Belichtungsprogramm

Tipp 3: Über- und unterbelichten ist erlaubt!

Wer hat gesagt, dass der Belichtungsmesser immer richtig liegt? Richtig im Sinne von: Diese Belichtungseinstellungen bringen ein Foto nach meinen kreativen Vorstellungen und Ideen auf den Kamerachip.

Das hat niemand behauptet. In vielen Fällen ist ein korrekt belichtetes Foto das gewünschte Ergebnis, aber es gibt auch Ausnahmen. Es kann eine unglaublich geheimnisvolle und spannende Stimmung erzeugen, wenn durch Überbelichtung einfach Teile deines Bildes verschwinden lässt. So steuerst du die Aufmerksamkeit des Betrachters ganz bewusst. Das gleiche gilt auch für zu dunkle – unterbelichtete – Fotos.

Tipp 4: Lerne deine Kamera kennen

Die Fotografie ist ein Handwerk und Handwerker benutzen für ihre Arbeit hochwertiges Werkzeug welches sie perfekt beherrschen. Solange du die Einstellungen deiner Kamera nicht genau kennst, setzt du deiner Kreativität wirklich unnötige Grenzen.

Daher ist es unbedingt erforderlich, dass du deine Kamera gut kennst. Wenn du dir beim Fotografieren immer Gedanken zu den Einstellungen der Kamera machen musst, bleibt dir keine Zeit mehr für die Kreativität oder die eben noch einzigartige Situation ist vorbei bevor du den Auslöser gedrückt hast. Jede Kamera ist ein bisschen anders

Lerne, die Welt wie deine Kamera zu sehen!

Tipp 5: Kontrolliere das Ergebnis sofort

Die digitale Fotografie war eine Revolution für die kreative Entwicklung der Fotografie. Ein Foto kostet nichts mehr und deshalb kannst du experimentieren, experimentieren, experimentieren! Ein riesiger Vorteil der digitalen Fotografie ist, dass du das Ergebnis sofort siehst. Dadurch kannst du vermeiden, dass wichtige Fotos verwackelt oder falsch belichtet sind und vor allem hilft es dir beim Experimentieren.

Tipp 6: Bildbearbeitung ist wichtig

Ganz klar: Mache deine Fotos gleich so, als ob es keine digitale Bildbearbeitung gäbe. Wenn du die Fotos auf deinen Computer lädst, bearbeite sie trotzdem!

Oft unterscheidet ein mittelmäßiges Bild von einem genialen Foto nur 1 Minute digitaler Nachbearbeitung. Ein bisschen Belichtungskorrektur, Ausschnitt leicht anpassen, Weißabgleich optimieren und schon ist das perfekte Foto fertig.


Mehr lesen


Gezielte Unschärfe für bessere Fotos
Scharfe Fotos schießen