Die besten Kameras unter 1000 Euro

Mehrere tausend Euro für eine Kameraausrüstung? Für den Einstieg gibt es äußerst attraktive Kamera Angebote für weniger als 1000 Euro. Hier findest du die besten Deals bei den aktuellen Kameramodellen.

Besonders für den Einstieg in die etwas ernsthaftere Fotografie sind Kameramodelle unter 1000 Euro sehr interessant. Hier erfährst du, was du von so einer Kamera erwarten kannst und welche Modelle es in meine Top Auswahl schaffen.

Info: Diese Seite wird laufend aktualisiert, sowie neue Modelle erscheinen.

In der Preiskategorie unter 1000 Euro gibt es mit Sicherheit die größte Auswahl an Modellen verschiedenster Hersteller. Systemkameras bewegen sich in diesem Segment genauso wie fast alle Kompaktkameras. Einige Spiegelreflexmodelle sind ebenfalls um weniger als 1000 Euro zu haben.

Wie auf der Seite DSLR, Systemkamera oder Kompakte?ausgeführt, sind meiner Meinung nach Kompaktkameras Geschichte. Wenn du weg von Schnappschüssen zu bewusst eingesetzter Kameratechnik und komponierten Fotos kommen möchtest, sind hauptsächlich Spiegelreflexkameras zu empfehlen.

Die spiegellosen Systemkameras werden zwar immer interessanter, die kompakten Gehäuse werden derzeit aber noch mit verschiedene Kompromissen erkauft. Ob du mit weniger Akkulaufzeit, langsamen Autofokus usw. leben kannst, musst du letztendlich selbst entscheiden.

Daher stelle ich neben einigen super Spiegelreflexkameras auch Kaufempfehlungen aus dem Systemkamera Segment vor.

Was kann eine Kamera unter 1000 Euro? Was nicht?

Sind 1000 Euro viel Geld für eine Kamera? Was bekommst du für dieses Geld?

Was kann die unter 1000 Euro Kamera nicht, was eine teurere Kamera kann?

Kameras für Profis und Semiprofis kosten ab 1500 bis zu mehrere tausend Euro. Ohne Objektive.

Für dieses Geld gibt es einige Vorteile, die Frage ist aber, ob du diese Features bei deiner 1000 Euro Kamera tatsächlich vermisst. In sehr vielen Fotosituationen lautet die Antwort nein.

Teurere Digitalkameras haben die Vorteile oft in der Qualität der Verarbeitung. Stabileres, Staub- und Spritzwasserresistentes Gehäuse.

Technisch gesehen werden häufig sehr ähnliche Bildsensoren verbaut. In der 1500-2000 Euro Preisrange sind es oft 1:1 die gleichen Bildsensoren, wie in einer 800 Euro Kamera. Die Bildqualität ist also absolut vergleichbar. In den günstigen Digitalkameras wird etwas beim Autofokus gespart. Die Kamera stellt dadurch nicht so schnell scharf, bei stark beweglichen Objekten ist das ein merkbarer Nachteil.

Die Top Spiegelreflexkameras unter 1000 Euro

Der Einstieg in die Fotografie mit einer digitalen Spiegelreflexkamera ist mit diesen Modellen recht günstig, die Hardware ist bereits sehr komplett und für fast alle Situationen ausreichend. Ich empfehle, die Kamera ohne Set mit Objektiv zu kaufen – oft stehen diese Kit Objektive nur im Schrank herum, wenn du dir dein erstes richtig gutes Objektiv gegönnt hast! TIPP: Kauf dir das für dich richtige Objektiv extra.

Die Top Systemkameras unter 1000 Euro

Die immer beliebter werdenden kompakten Systemkameras, gibt es teilweise auch bereits unter 1000 Euro.

Die spiegellose Systemkamera EOS M50 von Canon überzeugt mit dreh- und schwenkbarem Touchscreen, schneller Reihenbildfunktion (10Bilder/s), guter Verbindung zum Smartphone und sogar mit 4K Videoaufnahme.

 


Mehr lesen


Das richtige Equipment für den Hobbyfotografen
7 gute Gründe für eine Zweitkamera