Erfahrungsbericht Fotografieren mit Blitz

Mein großer Erfahrungsbericht über das Fotografieren mit Blitz. Was eine Ausrüstung um gerademal 190 € bringt, ist unglaublich!

Wenn du beim Thema Studiofotografie oder Fotografieren mit Blitz an teure und schwere Studioblitzanlagen denkst, kann ich dich beruhigen. Tolle Ergebnisse sind auch mit wesentlich einfacheren Mitteln möglich.

Seit ich fotografiere, war der eingebaute Kamerablitz in manchen Lichtsituationen ein notwendiges Übel für mich, um korrekt belichtete Fotos zu bekommen. Richtig zufrieden machten mich die so entstandenen Fotos aber nicht. Seit ich vor etwa einem halben Jahr meinen ersten Aufsteckblitz von Canon gekauft habe merke ich, wie die Ergebnisse besser und besser werden. Jetzt habe ich mir noch einen zweiten Aufsteckblitz gekauft und dazu noch gleich ein Set mit 3 Schirmen als Lichtformer, ein Funkfernauslöser Set und ein Stativ für den externen Blitz.

Meine Blitzausrüstung

Gemeinsam mit dem Faltreflektor bin ich mit dieser Ausrüstung erstmal ganz zufrieden und gut in der Lage, das Lichtsetup zu kontrollieren.

In diesem Artikel erfährst du, welche Erfahrungen ich mit dem neuen Zubehör gemacht habe. Eines kann ich schon vorweg verraten: die neue Blitzausrüstung hat meine Fotografie revolutioniert! Das klingt stark, aber genau das ist es.

Was ist nun konkret der Vorteil vom Fotografieren mit Blitz?

Ohne Blitzgerät bist du in Innenräumen auf die künstliche Beleuchtung und das durch Fenster einfallende Sonnenlicht angewiesen. Das Licht hat die verschiedensten Farben ist nie gleich hell und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. Du hast kaum eine Möglichkeit, das Licht und damit die Bildwirkung zu kontrollieren. Bei Fotos von Menschen in der Natur hast du ohne Blitz nur das zur Verfügung stehende Sonnenlicht. Das Ergebnis hängt hier sehr stark davon ab, ob du zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist.

Mit einigen Aufsteckblitzen im Gepäck bist du davon in Innenräumen ein gutes Stück unabhängiger. Im Freien spielt das Sonnenlicht natürlich immer noch eine Rolle, aber du kannst auch hier sehr viel selbst mit deinem Blitzsetup beeinflussen. Der Schlüssel dazu ist das entfesselte Blitzen.

Entfesselt blitzen

Unter dem Ausdruck entfesselt blitzen verstehen Fotografen die Verwendung von Aufsteckblitzen über Fernauslösung. Das Blitzgerät wird also entfernt von der Digitalkamera betrieben. Das Auslösen des Blitzes geschieht entweder per Funksender oder über einen Auslöseblitz eines anderen Blitzes, der als Masterblitz dient. Lies dazu die Bedienungsanleitung deiner Kamera und deines Blitzgerätes. Es ist wesentlich einfacher, als es klingt. Mehr zum entfesselt Blitzen.

Lichtformer

Es ist ohne Probleme möglich, alleine mit den entfesselten Aufsteckblitzen ordentliche Fotos zu schießen. Die Investition in einfache Lichtformer lohnt sich aber trotzdem und die Anschaffung ist sehr günstig.

Mit der Verwendung von Lichtformern bekommst du noch mehr Kontrolle über die Wirkung des Lichtes. Das Gesicht in einem Portraitfoto wird viel gleichmäßiger und mit weniger harten Schatten ausgeleuchtet. Die Augen des Models haben einen schönen Reflex durch die Lichtquelle, was die Aufmerksamkeit des Betrachters sofort auf die Augen lenkt und die Person lebendiger wirken lässt.

Natürlich musste ich mich von dieser Lehrbuchweisheit auch selbst überzeugen. Du siehst den Unterschied durch die Verwendung von Lichtformern in den nachfolgenden Fotos. Ich habe dafür eine der einfachsten Formen eines Lichtformers gewählt: einen Durchlichtschirm.

Das „richtige“ Lichtsetup

Die Ausrüstung gibt dir die Freiheit, dein Lichtsetup selbst zu gestalten. Ganz zu Beginn kann diese Freiheit aber auch etwas überfordern. Es stellen sich einige Fragen: Wie gehe ich an ein Setup heran, das mein Modell in bestem Licht zeigt? Wie erziele ich eine bestimmte Wirkung?

Ich habe mir diese Fragen selbst beantwortet, indem ich einfach verschiedene Dinge ausprobiert habe. Um ehrlich zu sein bin ich immer noch am Ausprobieren. So siehst du sehr schnell, was funktioniert und was eher nicht.

Ich poste hier bald noch ein Update mit konkreten Fotoideen für dein Lichtsetup.


Mehr lesen


Gezielte Unschärfe für bessere Fotos
Scharfe Fotos schießen