Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen    OK

Willkommen auf besserfotografieren.com! Starte HIER und mache noch heute sichtbar bessere Fotos!

Kamera Technik: ISO Zahl

Mit der ISO Einstellung auf deiner Digitalkamera kannst du die Belichtung und die Bildqualität beeinflussen. Erfahre hier, wie die ISO Einstellung deine Fotos beeinflussen kann.

In analogen Zeiten bestimmte das Filmmaterial die Lichtempfindlichkeit. Deshalb gab es ISO 100, ISO 200, ISO 400 usw. Filme, um verschiedene Lichtempfindlichkeiten verwenden zu können. Im digitalen Zeitalter der Fotografie kannst du die Lichtempfindlichkeit für jedes einzelne Foto über die ISO Einstellung steuern. Was genau passiert dabei und wie stellst du den ISO Wert am besten ein?

Regelung der Belichtung - Bildqualität vs. Lichtempfindlichkeit

Die ISO Einstellung dient zusammen mit Blende und Belichtungszeit dazu, die Lichtmenge und damit die Helligkeit des Fotos zu beeinflussen. Dabei bedeutet ein niedriger ISO Wert eine niedrige Lichtempfindlichkeit des Bildsensors. Ein hoher ISO Wert bedeutet eine entsprechend hohe Lichtempfindlichkeit.

Ein Beispiel: Wir wollen ein gleich helles Foto mit unterschiedlichen ISO Einstellungen schießen. Nachdem sich ISO, Blende und Belichtungszeit immer gegenseitig beeinflussen gilt: Bei der gleichen verfügbaren Lichtmenge ist mit einem hohen ISO Wert von zB. 800 eine kürzere Belichtungszeit und/oder eine kleinere Blendenöffnung notwendig, also mit einer niedrigen Lichtempfindlichkeit von ISO 100.

Die Belichtung

Erfahre auf diesen Seiten mehr über die Belichtung:

Alle Faktoren der Belichtung erklärt
Die Blende
Die Belichtungszeit
Im manuellen Modus fotografieren

Bildqualität und ISO

Den ISO Wert je nach Lichtsituation beliebig einstellen und schon hast du immer ein korrekt belichtetes Foto, egal wie dunkel oder hell es ist. Das klingt sehr gut. Einen entscheidenden Haken hat die ISO Einstellung allerdings. Die Bildqualität sinkt mit höheren ISO Werten.

Hier ein Beispiel:

Schlecht
Gut
Zu hoher ISO-Wert Gute ISO Einstellung

Der Preis für die hohen ISO Werte: Mit höheren Lichtempfindlichkeiten kommen auch unschöne Störungen ins Bild. Bildrauschen ist die sichtbare Grobkörnigkeit, welche je nach Kameramodell bei mittleren ISO Werten sichtbar und bei sehr hohen ISO Werten dann wirklich als störend empfunden wird.

Besonders schlimm sichtbar wird das Bildrauschen bei Fotos mit vielen dunklen Bereichen. Hier kann es dann vorkommen, dass Farbrauschen in Form von einzelnen hellen, farbigen Pixeln sichtbar wird, wo eigentlich einfach nur eine dunkle Fläche sein sollte.

Bildrauschen kann in der digitalen Nachbearbeitung am Computer wieder entwas entschärft werden. Insgesamt solltest du aber hohe ISO Werte wenn möglich vermeiden.

Idealeinstellung ISO 100

Wo immer möglich, solltest du also eine niedrige ISO Einstellung verwenden, um eine sehr gute Bildqualität ohne Rauschen zu erhalten. Diese ist meist ISO 100.

Einstellen des ISO Wertes

Der ISO Wert ist bei den meisten Digitalkameras ab Werk auf Auto gestellt. Egal in welchem Belichtungsprogramm du dich befindest, der ISO Wert wird von der Automatik berechnet.

Wenn du den ISO Wert selbst in die Hand nehmen möchtest, dann haben die meisten Spiegelreflexkameras einen eigenen Hardware Button dafür, in manchen musst du die ISO im Menü festlegen. Bei Kompaktkameras ist die ISO immer in einem Menü versteckt, es lohnt sich aber auch hier, einmal reinzusehen.

Warum solltest du den ISO Wert selbst einstellen? Weil du damit verhinderst, dass du fotografierst und am Ende des Tages kommst du drauf, dass die Bilder alle total verrauscht sind, weil die Kamera die ISO sehr hoch eingestellt hat.

Wann welche ISO einstellen?

Hier ein paar Beispiele, wann welche ISO Einstellung sinnvoll sein kann.

ISO 100 - ISO 400 (niedrige ISO)

Idealeinstellung ISO 100, wo möglich

Fotos am Tag (wenn genügend Licht vorhanden)

Studiofotos mit Blitzanlage (wenn Licht vollständig kontrolliert wird)

ab ISO 800

Kompromisseinstellung zwischen ISO, Blende und Brennweite

in dunklen Lichtsituationen


Wie kann ich das Wissen über die ISO Zahl einsetzen, um besser zu fotografieren?

Am Weg zu einem korrekt belichteten Foto.

Sport und Tierfotografie

Sportler, schnelle Fahrzeuge, Tiere und dergleichen können sich mitunter sehr schnell bewegen, was sich bei zu langer Belichtung in Bewegungsunschärfe am Foto bemerkbar macht. Bei diesen Fotos ist meistens erwünscht, die Bewegung einzufrieren. Daher solltest du in der Sport- und Tierfotografie besser die ISO Zahl zugunsten einer kürzeren Belichtungszeit erhöhen.

Aufnahmen bei Dunkelheit

Es hängt natürlich davon ab, was du in der Nacht fotografieren möchtest, aber es gibt sehr viele unbewegliche oder sich langsam bewegende Motive, wo die Verwendung eines Statives oder des Blitzes einer höheren ISO Zahl vorzuziehen ist. Somit erhältst du Fotos ohne Verwackeluns- oder Bewegungsunschärfe ohne Bildrauschen.

Dir gefällt, was du gelesen hast? Teile es mit deinen Freunden!

Mehr lesen

Grundlagen der Fotografie
Meine Kameraausrüstung
So startest du mit besser fotografieren

Mehr auf besserfotografieren.com

Buch Empfehlung

Großartiges Buch mit vielen Tipps, wie du besser fotografieren lernen kannst.

Jetzt bei Amazon kaufen

Auf Facebook folgen

Mehr als 900 Hobby Fotografen gefällt besserfotografieren.com. Sei du auch dabei!



BF auf YouTube

Schau auf meinem neuen Youtube Channel vorbei und abonniere ihn, um immer am Laufenden zu bleiben.